Aktuelle Nachrichten

25.05.2015Doppelter Nachwuchs im Tierheim ...

Bei unserer zarten und schlanken Fundkaninchendame Hoppel wären wir nicht unbedingt auf die Idee gekommen, dass sie nicht allein ins Tierheim eingezogen ist. Aber bekanntlich sieht man es ihnen selbst 2 - 3 Tage vor der Geburt nicht an. Als vor einer Woche morgens aber ganze 7 !!!! nackte und gesunde Babykaninchen im Häuschen lagen, waren wir schwer beeindruckt.

Ihr seht oben die stolze Mama Hoppel, die wir nun reichlich füttern, damit sie die Kleinen gut versorgen kann. Und anhand der Hände seht Ihr, wie klein sie noch sind - schön warm eingepackt in Mamas Fell und Gewebeschnipsel. In 12 Wochen kommen die süßen Kleinen natürlich auch in die Vermittlung.

Damit aber nicht genug, denn ...

... dank einer Not-OP hat Katzendame Smartie nun 3 gesunde Katzenwelpen und kümmert sich rührend darum. Was ein bisschen nach Rotlichtmilieu aussieht, kommt von der Wärmelampe, die wir unterstützend im Moment einsetzen. Auch hier gilt: Wenn sie groß genug und erstmalig geimpft sind, kommen sie in der Besuchsbereich und freuen sich auf ein schönes Zuhause - das wird in ca. 6 Wochen der Fall sein.

Da aus Infektionsschutz- und Ruhegründen eine Besichtigung der Babys nicht möglich ist, möchten wir Euch mit Fotos daran teilhaben lassen.Sobald die Babies zur Vermittlung bereit sind, werden wir sie im Vermittlungsbereich im Tierheim und hier auf der Homepage präsentieren. Bis dahin bitten wir um Geduld, denn die Babies können weder besichtigt noch reserviert werden.
11.05.2015Tiere aus unserem Tierheim bei Instagram
Die neuen Medien machen auch vor uns nicht halt. Bei Facebook sind wir ja mittlerweile gut vertreten. Nun sind wir - bzw. unsere Tiere - auch bei Instagram vertreten. Und wir sind ganz stolz, denn wir haben eigene Instagram-Reporter. Paula Kühn (li.) und Julie deBeyer (re.) bilden unser Instagram-Team. Die beiden Mädels fotografieren Tiere aus unserem Tierheim und laden die Bilder auf die eigens von den Mädels bei Instagram ins Leben gerufene Seite hoch. Wer nun neugierig ist, kann bei Instagram den Tieren folgen.
Mit folgendem Link kann die Instagramm-Seite direkt aufgerufen werden: https://instagram.com/tiere_aus_dem_tierheim_lette. Die beiden Mädels freuen sich sicher über einige Follower.
09.05.2015Was Pferde von Fototerminen halten ...

Am gestrigen Nachmittag haben wir unser Pferd mit einem besonderen Auftrag besucht. Wir wollten ganz schicke Fotos für einen Artikel in unserer neuen Tierheimzeitung machen. Was Ravel dann von unserer "wir-wienern-dich-jetzt-auf-Hochglanz"-Aktion hielt, hat er uns im Anschluss daran direkt gezeigt. Nachdem er uns erst die Zunge rausstreckte, wälzte er sich dann hingebungsvoll in der Wiese. Zum Glück waren die Fotos da schon im Kasten :-)

Für alle Interessierten haben wir nun auf unserer Homepage ein "Ravel"-Online-Tagebuch eingerichtet. Hier werden wir in regelmäßigen Abständen über unser Pferd berichten und kleine Bildergalerien einstellen.
Zum Online-"Tagebuch" von Ravel
30.04.2015Katzenbabies in der Quarantäne stehen NICHT zur Vermittlung
Aus gegebenem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Tiere in der Quarantäne nicht besucht oder gesehen werden können. Unsere Tiere - vor allem die Katzenbabies -, die zur Vermittlung stehen, stehen auch auf unseren Vermittlungsseiten.
Die zurzeit in der Quarantäne befindlichen Katzenbabies sind für eine Vermittlung noch viel zu klein. Wir bitten Sie um Rücksicht und Ihr Verständnis! Behalten Sie einfach unsere Homepage im Blick, alle zu vermittelnden Tiere werden zeitnah eingestellt. Danke!
27.04.2015Rückblick: Kreativmarkt vom 26.04.2015

Allen Unkenrufen zum Trotz hatte Petrus dann doch mit unserem Kreativmarkt ein Einsehen und bescherte uns sogar Sonnenschein. Zeitweise aufziehende dunkle Wolken, die mit kritischen Augen betrachtet wurden, verzogen sich zum Glück schnell wieder. Und so fanden sich doch viele Besucher auf unserem Kreativmarkt ein, stöberten durch die Angebote, tranken Kaffee und aßen selbstgemachten Kuchen. Die Käufer der Tombolalose konnten tolle Gewinne in Empfang nehmen ...
Weiterlesen und Fotostrecke ansehen
25.04.2015MORGEN: Kreativmarkt am 26.04.2015

Liebe Tierfreunde!
Am morgigen Sonntag, 26.04.2015, wollen wir das Frühjahr ausnutzen und wieder einen Kreativmarkt inkl. Tombola anbieten. Unser Kreativmarkt bietet viele tolle Dinge für Zwei- und Vierbeiner und in unserer Stöberecke gibt es jede Menge Schallplatten und Bilder, schöne, nützliche und längst vergessene Dinge und Bücher zu finden - wie das in so einer Stöberecke halt so ist. Eine Tombola (Hauptgewinn DinA3 Farbdrucker) rundet das Angebot um diesen Markt ab und natürlich gibt es wieder tolle und nützliche Dinge zu gewinnen.
Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und schöne Gespräche!
23.04.2015Die Maikatzen kommen

Schon sind sie bei uns im Tierheim Coesfeld-Lette angekommen: die ersten Katzenbaby-Findelkinder des Jahres 2015. Seit ein paar Tagen wohnen die drei Welpen zusammen mit ihrer Mama dort. Die Mitarbeiter des Tierheims sind gut vorbereitet auf die Katzenkinder-Flut, die unweigerlich kommen wird - wie jedes Jahr. Im letzten Jahr war es besonders schlimm. Offenbar haben viele Katzenmütter nicht nur zwei Würfe gehabt, sondern sogar drei.

"Im Moment haben wir die Ruhe vor dem Sturm", so Hedwig Sicking vom Tierheim, die noch einmal eindringlich an die Besitzer freilaufender Katzen appelliert, diese unbedingt kastrieren zu lassen. "Nur so lässt sich die Flut ungewollter Katzenbabys eindämmen." Auch Landwirte sollten so verantwortungsvoll sein, ihre Hofkatzen kastrieren zu lassen.

Zu beachten ist: Nicht jedes Katzenbaby, das man zum Beispiel auf einem Spaziergang entdeckt, braucht Hilfe. Oft hat sich die Mutter nur kurz von ihren Welpen entfernt. "Findet sie bei ihrer Rückkehr ihre Kinder nicht mehr vor, spielen sich wahre Dramen ab", erklärt Hedwig Sicking. "Die Babys rufen verzweifelt nach ihrer Mutter und die Mutter sucht ihre Kinder. Sie wird ihre Milch nicht los, was in den allermeisten Fällen zu schmerzhaften Entzündungen im Gesäuge führt. Und die Babys müssen im Tierheim mühevoll mit Ersatzmilch gepäppelt werden, die ihnen nicht so viele Abwehrstoffe mit auf den Weg durchs Leben gibt, wie die Muttermilch das kann."

Sehen die Kleinen also wohlgenährt aus, so ist davon auszugehen, dass sie von ihrer Mutter versorgt werden. Nur wenn Katzenwelpen unterernährt oder krank aussehen oder auch nach längerer Zeit noch allein sind, sollten Menschen sich ihrer annehmen. Dasselbe gilt im Übrigen auch für ausgewachsene Katzen. Nur weil sich eine Katze fernab jeder Siedlung aufhält, heißt das nicht, dass sie ausgesetzt wurde. Katzen, besonders solche, die nicht kastriert sind, legen auf ihren Touren oft kilometerweite Strecken zurück. Doch jede Katze, die offensichtlich geschwächt erscheint, ist froh, wenn man sie in Obhut nimmt. In solchen Fällen hilft das Tierheim gern weiter und nimmt die Tiere in Empfang. Die Mitarbeiter des Tierheims sind unter der Nummer 02546 7060 telefonisch zu erreichen.

Übrigens: Sollten Sie in den späten Abend- oder in den Nachtstunden ein ausgesetztes oder anders hilfebedürftiges Tier aufgenommen haben, so wenden Sie sich bitte an die Polizei. Diese wird dann den Kontakt über den Bereitschaftsdienst des Tierheims herstellen.
05.04.2015FROHE OSTERN / Tierheim HEUTE geschlossen
FROHE OSTERN!
Wir wünschen allen Tierfreunden ein wunderschönes Osterfest. Neben zahlreichen Ostergrüßen erreichte uns dieser besonders witzige, den wir Euch nicht vorenthalten wollen: "Hallo, wer bist Du denn, ziehst Du jetzt hier ein?" fragt sich da wohl Kaninchendame Lola.

Bitte denkt dran, dass unser Tierheim HEUTE für Besucher geschlossen ist.

Ab morgen sind wir wieder wie gewohnt für unsere Besucher da.
31.03.2015Heute keine Hundespaziergänge
Aufgrund der Warnungen des Deutschen Wetterdienstes bzgl. des Sturmtiefs und der Gefahren, die wir für unsere Hundespaziergänger und auch Hunde sehen, geben wir HEUTE (31.03.2015) KEINE HUNDE zum Spazierengehen raus.
Wir bitten euch um Verständnis.
27.03.2015Ostersonntag für Besucher geschlossen!

26.03.2015Nachruf Franz Börsting

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen. (A. Schweitzer)



Unser langjähriger ehrenamtlicher Helfer Franz Börsting ist leider in der letzten Woche verstorben.

Franz war viele Jahre bei uns und hat uns bei der Pflege der Hunde geholfen. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie. Vielen Dank, lieber Franz, für all deine Hilfe! Wir werden dich in guter Erinnerung behalten!
21.03.2015Jahreshauptversammlung vom 20.03.2015


Der neu gewählte Vorstand (v.l.n.r.): Helge Habermehl (1. Kassierer), Sabine Meyer (Beisitzerin), Michael Jeschke (Beisitzer), Hedwig Sicking (2. Kassiererin), Regina Kaute (1. Vorsitzende), Sarah Bosse (Beisitzerin),
Sandra Kassenböhmer (Geschäftsführerin), Birgit Roesmann (Schriftführerin), Jürgen Hille (2. Vorsitzender), Manfred Kukielka (Beisitzer), Nadine Niehaves (Beisitzerin)


Am gestrigen Freitag hielt der Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen u.U.e.V. seine diesjährige Jahreshauptversammlung ab. Während der Versammlung gab es einen Rückblick auf das vergangene Jahr sowie Ausblicke auf Festlichkeiten und Planungen für das kommende Jahr. In den Ruhestand verabschiedet wurde Wilma Hille, die ihren Vorsitz aus Altersgründen niederlegte. Wilma Hille wurde aufgrund ihrer fast 20 Jahre andauernden Verdienste im Tierschutz vom Vorstand mit einer Ehrenmitgliedschaft sowie dem Ehrenvorsitz geehrt. Ebenfalls verabschiedet wurden Ulrike Kotzke und Ulrich Schmitt. Nach der Entlastung des alten Vorstandes gingen die Neuwahlen des Vorstandes zügig über die Bühne. Mitglied Claudia Völker hielt noch eine bewegende Rede, die auf der Homepage des Vereins nachgelesen werden kann. Der neugewählte Vorstand blickt zuversichtlich in die Zukunft und freut sich auf die Zusammenarbeit und die sicher nicht immer einfach zu bewältigenden Aufgaben.
21.03.2015Alles gar nicht so selbstverständlich
Auf unserer gestrigen Jahreshauptversammlung hat unser Mitglied und sehr engagierte ehrenamtliche Helferin Claudia Völker eine Rede gehalten, die uns bewegt hat und die wir allen Interessierten zur Verfügung stellen wollen. Danke schön, Claudia, für diese Worte!

Vieles im Leben wird als selbstverständlich angesehen. Aber ist es auch immer so??? Wie ist es mit der Arbeit, die wir für den Tierschutz oder im Tierheim leisten?

Durch die Besucher haben wir viele Arten von Ansichten kennen gelernt. Die meisten wissen den Einsatz, den wir bringen auch zu schätzen. Teilen uns dieses auch durch lobende Worte mit. Ist es nicht das, was uns motiviert weiter für die Tiere da und stark zu sein, für sie zu kämpfen?
Weiterlesen
25.02.2015H I L F E: Rehahund für Julius

Aufruf: finanzielle Hilfe für Julius, damit er einen Helferhund bekommt

Wir wenden uns heute mit einer nicht ganz alltäglichen Bitte an Euch: Dieser Junge liegt uns am Herzen und wir verfolgen die Geschichte weiter, denn es gibt persönliche Kontakte über jemanden aus unserem Tierheim! Aber lest selbst den Brief von Julius:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich möchte Sie um Ihre Hilfe bitten. Mein Name ist Julius Klein und ich bin 11 Jahre alt.
Ich lebe seit meiner Geburt mit der seltenen Krankheit Athrogryposis Multiplex Congenita (AMC). Dieses bedeutet für mich Gelenkversteifungen an Armen und Beinen, Fehlstellungen an meinen Armen, Händen, Beinen und Füßen. Diese starken körperlichen Behinderungen schränken mich in meinem Leben sehr ein. Ich kann nichts vom Boden aufheben, nicht selber essen und mich nicht an- und ausziehen. Nach zahlreichen Operationen an den Füßen und Knien habe ich es geschafft, auch ohne Muskeln in den Beinen mit Orthesen kleine Strecken zu laufen. Treppenstufen und starke Unebenheiten kann ich überhaupt nicht überwinden, da meine Beine starr gestreckt sind. Wenn man mich anstößt, falle ich ohne mich abfangen zu können, einfach um. Daher sitze ich viel im Rollstuhl. Das Rollstuhlfahren fällt mir auch sehr schwer, da ich meine Arme nicht beugen kann und so keinen Schwung erhalte.

Bei einem Besuch auf der Reha-Care, habe ich REHAHUNDE DEUTSCHLAND e.V. entdeckt. Ich war fasziniert von den REHAHUNDEN, da die einen so toll unterstützen können und nicht zu wild sind. Während die anderen Kinder Fußball spielen oder draußen herumtoben, sitze ich oft alleine im Rollstuhl oder komme nicht schnell genug hinter den anderen her. So ein Hund ist dann bei mir, wenn ich mich hilflos fühle und schenkt mir große Sicherheit. Aber auch bei alltäglichen Dingen kann er mir sehr helfen. Er hebt mir Sachen auf, wie z.B. eine Fernbedienung. Ein Reha-Hund kann mir die Jacke ausziehen, Reißverschlüsse öffnen, Türen aufmachen und so vieles mehr. Alles das, was ich alleine nicht kann oder erreiche. Auch nachts, wenn ich aufwache und mir die Bettdecke herunter gerutscht ist, zieht er diese wieder hoch. Durch so einen Hund erhalte ich viel mehr Selbständigkeit und Sicherheit.

Leider ist die Ausbildung für so einen tollen anerkannten Behindertenbegleithund sehr teuer. Durch die lange Ausbildungszeit und die besondere Anpassung an meine Bedürfnisse, belaufen sich die Kosten für die Ausbildung auf ca. 25.000 EUR. Dieses ist eine Summe, die meine Eltern leider alleine nicht aufbringen können. Darum bitte ich Sie mich bei meinem Herzenswunsch zu unterstützen.

Für Ihre Hilfe und Unterstützung bedanke ich mich.
Julius Klein

Wenn Ihr Julius helfen wollt, spendet bitte an:

Rehahunde Deutschland e.V.
Konto 253 411 8, BLZ 130 900 00, VR Bank Rostock

oder IBAN DE19130900000002534118

ganz wichtig: Verwendungszweck: Julius

Die Spende ist steuerlich absetzbar.
23.02.2015Spendenaufruf für Kratzbäume und Sockenwolle

Wir suchen dringend Kratzbäume und Sockenwolle

Liebe Tierfreunde, da wir im letzten Jahr so viele Stubentiger versorgt und vermittelt haben, sind unsere Kratzbäume stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Wir brauchen dringend neue Kratzmöbel, denn das Frühjahr naht und die Frühjahrskätzchen damit auch. Wenn Sie sich und ihrem privaten Stubentiger einen neuen Kratzbaum gönnen, dann werfen sie den alten bitte nicht weg. Wir freuen uns, wenn Sie uns den spenden.

Für unser Projekt "Mollymäuse für Stubentiger" suchen wir noch Sockenwolle (oder andere dünne Wolle). Diese Mollymäuse sind bei den Katzen heiß begehrt, denn sie haben den für Katzen betörenden Baldrianduft in sich. Die Mollymäuse können übrigens auch auf unseren Kreativ- und Trödelmärkten und Tierheimfesten erworben werden.

Wenn Sie uns also Kratzmöbel oder Wolle spenden können, würden wir und die Fellnasen sich sehr freuen! Die Spenden können täglich zu unseren Öffnungszeiten im Tierheim abgegeben werden. Vielen Dank für Ihre Hilfe!
30.01.2015Sonntag im WDR: Tiere suchen ein Zuhause

Wir sind mit unseren Tieren im WDR:
Am Sonntag, 01.02.2015 - 18.15 Uhr bei "Tiere suchen ein Zuhause"


Es war noch dämmrig als wir gestern um 8.00 Uhr mit 3 Hunden, 4 Katzen, 2 Degus und jede Menge Kleinkram (Decken, Katzenklos, Bürsten....) vom Tierheim in Richtung Köln-Bocklemünd aufbrachen. Um 9.45 Uhr sind wir trotz widrigen Wetters auf dem Filmgelände des WDR gut angekommen. Die Tiere präsentierten sich von ihrer besten Seite und und es musste lediglich eine Szene wiederholt werden, denn die Degus meinten genau in der Zeit, in der sie gefilmt wurden, ihre Hierarchie neu festlegen zu müssen. Hund Jack nutzte die Gelegenheit, einmal kurz auszubüchsen, um auf dem Filmgelände eine Ehrenrunde zu drehen.
Um 12.40 Uhr waren wir dann schon wieder auf dem Heimweg, um 14.00 Uhr erreichten wir das Tierheim und der Tagesausflug war vorbei. Die Hunde hatten sichtlich Spaß an diesem abwechslungsreichen Tag, die Katzen tolerierten das Spektakel und die Degus haben ihr Kräftemessen auch gut überstanden! Jetzt freuen wir uns auf viele Zuschaueranrufe und Besucher in unserem Tierheim und hoffen, dass unsere Schützlinge bald ein neues Zuhause finden!

Foto: Neufundländerhündin Kimberly mit Sandra Kassenböhmer von unserem Tierheim und der Moderatorin Simone Sombecki von "Tiere suchen ein Zuhause"
21.01.2015WDR: Tiere suchen ein Zuhause
Wir sind wieder dabei! Am 01.02.2015 wird wie immer Sonntagsabends um 18.15 Uhr die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" im WDR ausgestrahlt. Und wir sind wieder dabei. Die Aufzeichnung dazu findet am 29.01.2015 statt. Ein ausführlicher Bericht vom Drehtag und unseren teilnehmenden Tieren folgt natürlich auch.
Also bitte vormerken: am 01.02.2015 um 18.15 Uhr im WDR "Tiere suchen ein Zuhause" schauen.



Anstehende Termine

Am 30.05.2015 trifft sich wieder unsere Jugendgruppe von 9 Uhr - 12 Uhr.

Wir veranstalten unser Sommerfest am 07.06.2015 von 12 - 17 Uhr: Weiterlesen

Herbstspaziergang 19.09.2015

Tierweihnacht 20.12.2015

Kontakt / Öffnungszeiten

Tierschutzverein Coesfeld,
Dülmen und Umgebung e.V.
Tierheim Lette
Tierpension

Stripperhook 51a
48653 Coesfeld-Lette

Telefon: 02546 7060
Telefax: 02546 1575
E-Mail:
info@tsv-coesfeld-duelmen.de

Kartenzahlung nicht möglich

Sommer-Öffnungszeiten:

Mo + Di 13.00 - 16.30 Uhr
Do 14.00 - 16.30 Uhr
Fr - So 14.00 - 17.30 Uhr
,
mittwochs für Besucher geschlossen
(Letzter Sonntag im März - letzter Sonntag im Oktober)

Winter-Öffnungszeiten:
täglich von 13 - 16 Uhr, mittwochs für Besucher geschlossen
(Letzter Sonntag im Oktober - letzter Sonntag im März)

Tierische Links





Logo
Wenn Sie über diesen Link Ihre Bestellung aufgeben, fließen uns 4% des Betrags als Spende zu.




Vernetzung von Tierheimen und Tiersuchenden im deutschsprachigen Raum, um insbesondere das Suchen und Finden eines neuen Zuhauses für Tierheimtiere zu vereinfachen.








Tiervermittlung mit Claudia Ludwig



Fotografie im Münsterland



Tierbestattung und Kleintierkrematorium im Münsterland



Teamgespräch - Lernen für Mensch und Hund









Herzlich willkommen
in unserem
virtuellen Tierheim!



<< Unser Gästebuch >>




"Aktuelle" Meldungen
aus vergangener Zeit

>>> Jahr 2014 <<<

>>> Jahr 2013 <<<

>>> Jahr 2012 <<<

Wir bei Facebook


Wehe dem Menschen,
wenn auch nur ein
Tier im Strafgericht
Gottes sitzt.
Franz von Assisi