Aktuelle Nachrichten

24.04.2016Mitgliederversammlung des Landestierschutzverbandes NRW


v.l.n.r.: Lutz Kaczmarsch, Vizepräsident Günther Oltrogge, Vizepräsident Dr. Ralf Unna, Präsident Peer Fiesel, Finanzvorstand Bodo Nöckel

Am gestrigen Samstag haben wir mit drei Vorstandsmitgliedern an der Mitgliederversammlung des Landestierschutzverbandes Nordrhein-Westfalen e.V. teilgenommen. Neben den üblichen Themen, die auf einer Mitgliederversammlung besprochen werden, waren auch sehr interessante Themen dabei, wie z. B. die Jugendarbeit im Tierschutz, Katzenkastrationen, Tollwutgefahr im Tierheim, Jagdbeiräte und die neuen Homepage des Landestierschutzverbandes (www.ltv-nrw.de). Die angesprochenen Themen wurden teilweise sehr lebhaft diskutiert.
22.04.2016Drehtag beim WDR in Köln zur Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" am 17.04.2016

Als wir letzten Mittwoch in Köln beim WDR zur Aufzeichnung für die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" waren, haben wir Mäuschen gespielt und mal hinter die Kulissen geblickt. Die Tombolagewinnerin bei unserer Tierweihnacht Nele Koch war mit von der Partie und fand das natürlich sehr spannend. Es war natürlich wie immer ein sehr interessanter Tag und unsere Tiere haben alle toll mitgespielt - wie man ja am letzten Sonntag in der Sendung sehen konnte.

Die Fotos vom Drehtag sehen Sie hier: Drehtag in Köln beim WDR
15.04.2016Wir sind wieder bei "Tiere suchen ein Zuhause" - Unser Tierheim im WDR
Wenn einer eine Reise macht ...
... dann ist das Auto vollgepackt. Wenn aber das Tierheim mit vier Hunden, vier Katzen, sechs Betreuern und unserer Tombola-Gewinnerin Nele Koch zu Filmaufnahmen für die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" nach Köln fährt, kommt jede Menge Gepäck zusammen. Aber der Aufwand lohnt sich immer, denn die Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" beschert dem Tierheim bislang immer einen sehr großen Zulauf an potentiellen neuen Tierbesitzern!

Unsere Schützlinge zeigten sich vor der Kamera mal wieder von ihrer Schokoladenseite und hoffen natürlich, dass sie nun bald in ein neues Zuhause umziehen können.

Die Sendung wird am Sonntag, 17.04.2016, im WDR um 18.00 Uhr ausgestrahlt.
09.04.2016Jahreshauptversammlung vom 08.04.2016


Am gestrigen Freitag fand die diesjährige Jahreshauptversammlung für unsere Mitglieder statt, die diesmal unter einem besonderen Stern stand. Als sehr gut angenommen wurden die Beamer-Präsentationen von unseren Mitgliedern. Sie konnten unseren Ausführungen so viel besser folgen. Ein Mitglied sagte ganz passend: "Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte."

Einen ganz besonderen Punkt haben wir gestern ausführlich besprochen, diskutiert und dann einstimmig positiv verabschiedet: Wir werden das Tierheim Lette kaufen. Die Kaufabwicklung dazu wird in den nächsten Wochen erfolgen. Damit ist unser Standort endlich gesichert und wir brauchen uns keine Sorgen mehr darüber zu machen, ob der Mietvertrag verlängert wird.

Außerdem haben wir unseren langjährigen Kassierer Helge Habermehl (Foto unten rechts) in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Auch unsere langjährige Tierheimleiterin Hedwig Sicking (Foto links unten), die zum 01.03. die Tierheimleitung abgegeben hat, wurde noch einmal für ihren Einsatz und ihr Engagement als Tierheimleiterin geehrt. Hedwig Sicking bleibt uns aber als 2. Kassiererin erhalten.

Durch den Ausschied von Helge Habermehl haben auch Wahlen von Vorstandsmitgliedern stattgefunden. Neue 1. Kassenwartin ist Birgit Roesmann, die bisher Schriftführerin war. Neue Schriftführerin ist Sarah Bosse, die davor Beisitzerin war. Als neue Beisitzerin nachgerückt ist Elke Kühn. Sandra Kassenböhmer hat ihr Amt als Geschäftsführerin zur Verfügung gestellt und wurde neu für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Der aktuelle Vorstand (Foto oben, v.l.n.r.): Jürgen Hille (2. Vorsitzender), Manfred Kukielka (Beisitzer), Elke Kühn (Beisitzerin), Birgit Roesmann (1. Kassenwartin), Regina Kaute (1. Vorsitzende), Hedwig Sicking (2. Kassenwartin), Sandra Kassenböhmer (Geschäftsführerin), Sarah Bosse (Schriftführerin) und Helge Habermehl als Ehrenmitglied. Die Beisitzer Sabine Meyer und Michael Jeschke fehlen auf dem Foto.

Der gesamte Vorstand fand die Arbeit des vergangenen Jahres als sehr ereignisreich, entspannt und schön. Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr und all die Arbeit, die der Kauf unseres Tierheimes mit sich bringt.
24.03.2016Uhrumstellung - Sommerzeit beginnt
Am kommenden Samstag, 26.03.2016, werden in der Nacht zu Sonntag, 27.03.2016, wieder allerorts die Uhren umgestellt (eine Stunde vor). Das bedeutet, dass auch in unserem Tierheim ab Sonntag, 28.03.2016 wieder die Sommeröffnungszeiten gelten.

Unsere Sommeröffnungszeiten:
Mo + Di 13.00 - 16.30 Uhr
Do 14.00 - 16.30 Uhr
Fr - So 14.00 - 17.30 Uhr


Mittwochs ist unser Tierheim für Besucher ganzjährig geschlossen.

Wir freuen uns schon auf die wärmere Jahreszeit mit all den damit verbundenen Annehmlichkeiten.
20.03.2016Ostersonntag bleibt das Tierheim für Besucher geschlossen

18.03.2016Frühlingsmarkt in Dülmen am 20.03.2016


Am kommenden Sonntag, 20.03.2016, ist in der Dülmener Innenstadt der Frühlingsmarkt. Es wird einen Gemeinschaftsstand von Hairdrive und Mein Dülmen mit einer tollen Tombola geben. Alle Erlöse kommen uns zu Gute. Dort habt ihr auch die Möglichkeit unsere beliebten, mit Baldrian gefüllten, Mollymäuse und Klapper-Ü-Eier für Katzen zu erwerben. Außerdem sammelt Mein Dülmen für uns Wollspenden (Sockenwolle und andere Wolle), damit wir für unseren Wollstammtisch weiter genug Material haben.

Wenn ihr uns also unterstützen wollt, besucht den Stand von Mein Dülmen und Hairdrive und spendet Wolle oder macht bei der Tombola mit. Wir sagen jetzt schon Danke!
29.02.2016Staffelübergabe im Tierheim


Hedwig Sicking (li) übergibt die Tierheimleitung an Marcel Pieper und Isabelle Heid (re)


Mit einer Feier überraschten wir - die Angestellten und ehemaligen Angestellten des Tierheims, die ehrenamtlichen Mitarbeiter und die Vorstandsmitglieder - unsere Hedwig Sicking am letzten Freitag, ihrem letzten Arbeitstag als unsere Tierheimleiterin. Bei Kaffee, Kuchen und Sekt bedankten wir uns bei Hedwig für ihren langjährigen, engagierten Einsatz für unser Tierheim und unsere Tiere.

Seit 2002 führte sie in verschiedenen Funktionen die Geschicke des Heims, zunächst als Bürokraft, später als stellvertretende Heimleitung, zuletzt nun als unsere Tierheimleiterin. "Dabei hast du dich stets für das große Ganze eingesetzt, aber dabei niemals den Blick für das einzelne Tier verloren", lobte Hubertus Trippens in seiner kleinen Ansprache, die deutlich machte, welch wichtige Rolle Hedwig stets für uns und die Tiere spielte: Sie war immer der ruhende Pol, behielt immer den Überblick, war immer da, wenn es galt für Probleme eine schnelle, pragmatische Lösung zu finden oder Fragen zu beantworten ("Da musst du mal die Hedwig fragen"), und hat schließlich durch ihren "Draht zur organisierten Kriminalität" (Zusprechung von Strafgeldern durch die Justiz) auch finanziell viel für das Tierheim und den Verein erreichen können.

Hedwig Sicking legt die Leitung des Tierheims in Lette nun in jüngere Hände. Ihr Nachfolger ist Marcel Pieper, der bei uns seine Ausbildung absolvierte und bereits als stellvertretender Tierheimleiter Erfahrungen sammeln konnte. Ihm zur Seite steht Isabelle Heid als seine Stellvertreterin.

Der Abschied von Hedwig ist ein Abschied ohne Abschied, denn in ihrer Funktion als Kassiererin bleibt sie uns als Vorstandsmitglied erhalten. Auch wird sie dem Team weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Danke, Hedwig, und alles Gute für Dich!

Eine Fotostrecke der Abschiedsfeier rund um die Feier und mit allen Gratulanten sehen Sie hier:
Fotos der Abschiedsfeier
09.02.2016FDP besucht unser Tierheim

Am letzten Samstag bekamen wir Besuch von Kommunalpolitikern der FDP Dülmen. Christian Wohlgemuth, Rainer Jansen und Volker Alexander waren gekommen, um sich vor Ort über die Arbeit unseres Vereins und über das Tierheim zu informieren und zu erfahren, wo der Schuh drückt und wo Kommunalpolitik unsere wichtige Arbeit unterstützen kann.

Thema Nummer eins war auch hier wieder unser Bestreben, die unkontrollierte Vermehrung frei lebender Katzen einzugrenzen. Die Kommunalpolitiker waren nicht mit leeren Hände gekommen und übergaben uns eine großzügige Spende. "Eine Anzahlung für eine weitere, dringend benötigte Katzen-Mutter-Kind-Box", freuen sich Sandra Kassenböhmer und Sarah Bosse vom Vorstand und sagen herzlichen Dank.
07.02.2016"Glücklich singen" für den guten Zweck

GLÜCKLICH SINGEN mit Elke Preisinger - Karaoke im Chor für den guten Zweck!
Gemeinsam mit Elke Preisinger schmettern die Teilnehmer all die bekannten Hits: ABBA, Udo Jürgens etc. - Pop, Rock, Schlager & "Klassiker"! Ein Riesenspaß - auch für ungeübte Sänger! NEU: "Comedy-Karaoke"! Bekannte Melodie, anderer Text ...

Die nächste Veranstaltung findet für den guten Zweck statt, nämlich für unseren Tierschutzverein!

Wann: 19. Februar 2016
Wo: Harrys Speisekammer, Draum 105, Nottuln
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr
Eintritt: 7 Euro (davon gehen 2 Euro an den Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen u.U. e.V.)
Mehr Informationen unter: www.gluecklichsingen.de


Wer am Freitag - 19.02.2016 - also Zeit und Lust hat, sollte sich diesen Spaß nicht entgehen lassen. Damit könnte ihr jede Menge Spaß haben und unseren Tierschutzverein unterstützen. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und wünschen allen Beteiligten gaaanz viel Spaß!
28.01.2016Perfekter Start ins Jahr 2016


Der Präsident des Dt. Tierschutzbundes Thomas Schröder übergab an Geschäftsführerin (unseres TSVs) Sandra Kassenböhmer und unsere beiden Tierheimmitarbeiter
Marcel Pieper und Isabelle Heid das neue Auto (© Foto: Dt. Tierschutzbund)


Der Deutsche Tierschutzbund, dem wir angehören, hat unsere Tierschutzarbeit mit einem neuen Gefährt belohnt. Über dieses Geschenk haben wir uns riesig gefreut und sind auch ein wenig stolz auf uns selbst! Demnächst werden die Tierschützer auf Fahrten zu Einsatzorten in einem niegel-nagel-neuen Opel Combo zu sehen sein. Ausgestattet mit Klimaanlage, Anhängerkupplung, und ... und ... und!

Am vergangenen Dienstag (26.01.) war es soweit. Marcel Pieper und Isabelle Heid, beide im Tierheim Lette als Tierpfleger/in angestellt, und Geschäftsführerin des TSVs Sandra Kassenböhmer fuhren nach Paderborn, wo das Auto in einem feierlichen Akt an uns übergeben wurde. Der Präsident des Dt. Tierschutzbundes, Thomas Schröder, überreichte den Fahrzeugbrief und wünschte uns allzeit gute Fahrt.

Zudem durften die Tierpfleger noch an einem Fahrsicherheitstraining des ADAC teilnehmen, um schon etwas Fahrpraxis im neuen Tierschutzeinsatzfahrzeug zu bekommen.

Da der Unterhalt zweier Einsatzfahrzeuge für uns zu teuer ist, werden wir unser altes Tierheimauto verkaufen und den Erlös aus dem Verkauf für die Folgekosten des neuen Autos (Kfz-Versicherung und Steuern) nutzen!
24.01.2016Katzenkastrationen gehen weiter

Der deutsche Tierschutzbund hilft: Katzenkastrationen gehen weiter!

Wie hinlänglich bekannt, bemüht sich der Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen und Umgebung e.V. stets, die Zahl freilaufender, fortpflanzungsfähiger Katzen in seinem Zuständigkeitsbereich durch Kastrationsaktionen so gering wie möglich zu halten.
Das Land NRW unterstützt schon seit einigen Jahren diese Aktionen finanziell, wobei der Zeitraum für subventionierte Katzenkastrationen jedoch sehr eng gefasst ist. Nur Kastrationen, die von Juli bis Ende Dezember durchgeführt werden, werden vom Land mit 40% bezuschusst, wobei die übrigen 60% durch den Verein finanziert werden müssen.

Von Januar bis Juli war der Tierschutzverein jedes Jahr finanziell auf sich selbst gestellt und befürchtete daher, angesichts knapper finanzieller Ressourcen, in diesem Jahr die Annahme von verwilderten Katzen, die von Jägern in Lebendfallen eingefangen und zur Kastration ins Tierheim gebracht werden, ablehnen zu müssen.

Daher wandte sich der Verein hilfesuchend an den Deutschen Tierschutzbund, dem er seit Jahren angehört. Dieser half schnell und unbürokratisch und gewährt den Tierschützern für die erste Jahreshälfte 2016 einen Zuschuss aus dem sogenannten "Feuerwehrfond" in Höhe von 3.000 €. Mit dieser großzügigen Finanzspritze können auch weiterhin alle aufgenommenen Katzen kastriert werden, freuen sich die Tierschützer.
21.01.20166000 Flaschen für den guten Zweck gesammelt


© Westfälische Nachrichten: Gemeinsam mit Hund Lano begibt sich Rita Besselmann Tag für Tag auf die Jagd nach weggeworfenen Flaschen und Dosen. Das Pfandgeld spendet sie für den guten Zweck. Foto: sff


Originalartikel Westfälische Nachrichten vom 06.01.2016: WN-Artikel

Von Sigmar Syffus
Senden - Ein ganzes Jahr lang hat die Rentnerin Rita Besselmann beim täglichen Gassigehen mit Hund Lano weggeworfene Flaschen und Dosen gesammelt. Das Pfandgeld hat sie jetzt dem Tierheim in Coesfeld-Lette gespendet.

Sie hat es erneut getan: Ebenso wie 2014 hat Rita Besselmann auch im vergangenen Jahren den Buckel krumm gemacht. Und das im wörtlichen Sinn: Beim Gassigehen mit Hund Lano hat sie sich nach jeder weggeworfenen Pfadflaschen- und -dosen gebückt, sie aufgehoben, gesammelt und schließlich gegen Bares eingetauscht. Das Geld hat die Sendenerin nicht etwa für sich selbst genutzt. Sie hat es dem Tierheim in Coesfeld-Lette gespendet.

"Die haben sich dort "tierisch" gefreut", sagt die 61-jährige Rentnerin, die stolz ist, ihr Ergebnis aus 2014 übertroffen zu haben. Seinerzeit hatte sie 566,42 Euro dem Kinder-Palliativzentrum in Datteln gespendet. Den aktuellen Betrag möchte sie nicht veröffentlicht haben. Nur so viel: Es handelt sich um das Pfandgeld von rund 6000 Flaschen und Dosen. "Leider gibt es noch einige Leute, die mich beim Sammeln schräg anschauen", bedauert die Rentnerin, die trotz gesundheitlicher Probleme täglich für den guten Zweck unterwegs ist. Vor vier Jahren wurde bei ihr Krebs diagnostiziert. Damit nicht genug, leidet sie auch noch an einem Hüft- und Wirbelsäulenschaden.

Nach ihrer ersten Aktion hat sie allerdings Unterstützung bei drei Sendener Geschäftsleuten gefunden: "Ich bin sehr dankbar, dass sie und ihre Angestellten ihr persönliches Pfandgut sammeln und mir zur Verfügung stellen", betont Rita Besselmann.

Auch in diesem Jahr will sie wieder gemeinsam mit Hund Lano im Bürgerpark, am Kanal und am Sportpark auf Jagd nach Leergut für den guten Zweck gehen. "Dieses Mal soll der Erlös in Senden bleiben. Ich möchte das Geld der Jugendarbeit im Vivo im Kubuz und bei den Pfadfindern spenden", erzählt die Rentnerin und fügt dann augenzwinkernd hinzu. "Ich schätze, dass etwa 50 Flaschensammler in Senden unterwegs sind. Es wäre doch ganz schön, wenn auch sie wenigsten einen kleinen Teil spenden würden."
14.01.2016Jetzt kommt der Winter: Igel im Winter

Nicht zuletzt durch die Fabel vom Wettlauf zwischen Igel und Hase, die jeder noch aus seiner Kindheit kennt, steht der Igel in der Rangliste der beliebtesten Wildtiere ganz oben. Und so geschieht es regelmäßig, dass tierliebe Menschen im Herbst kleine Igel, die sie gefunden haben, ins Tierheim bringen, damit die Tierchen dort gepäppelt werden sollen. Häufig ist dies jedoch falsch verstandene Tierliebe und zudem ist es eigentlich nicht erlaubt. Dazu muss man wissen, dass Igel zu den besonders geschützten Tierarten gehören und es daher verboten ist, diese zu fangen oder in Besitz zu nehmen. Daher sollte man sich die possierlichen Tiere zunächst gut anschauen, bevor man sie in Obhut nimmt.

Igel fressen sich im Sommer und Herbst ein Fettpolster an, mit dem sie bei Wintereinbruch in den Winterschlaf gehen. Dabei richtet sich der Igel nach den Außentemperaturen und nicht nach dem Kalender. In einem milden Winter ist es nicht besorgniserregend, wenn einem Spaziergänger in einer frostfreien Nacht ein Igel auf der Suche nach Nahrung über den Weg läuft. Die Stacheltiere freuen sich bei ihren nächtlichen Streifzügen über naturnahe Gärten mit Unterschlupfmöglichkeiten wie z.B. einem Laubhaufen, wo sie auch zu dieser Jahreszeit noch Würmer und Insekten finden.

Was aber soll man tun, wenn man nach Wintereinbruch, (also bei Dauerfrost und Schnee), nun doch einen verletzten oder kranken Igel findet oder wenn man tagsüber einen unterernährten Igel, mit einem Gewicht von unter 500 Gramm entdeckt? Um diesen Tieren fachgerecht helfen zu können, reicht reine Tierliebe leider nicht aus. Der Igelfinder sollte sich mit einem ortsansässigen Tierschutzverein in Verbindung setzen, der im Bedarfsfall den Kontakt zu einer Igelstation aufnimmt.

Für die Bürger der Kommunen Coesfeld, Dülmen, Nottuln, Billerbeck, Havixbeck, Rosendahl und Reken ist der Tierschutzverein Coesfeld, Dülmen und Umgebung e.V. der richtige Ansprechpartner. Das Fachpersonal im Tierheim Lette wird den Igel bei Bedarf aufnehmen und der Vertragstierarzt des Tierheims, Dr. Bernick, nimmt die medizinische Erstversorgung vor. Für die weitere Pflege des Igels kooperiert der Tierschutzverein - wie auch schon in der Vergangenheit- mit dem Verein Interkulturelle Begegnungsprojekte (IBP e.V.). In einer der sozialtherapeutischen Einrichtungen, die der IBP als gemeinnütziger Verein unterhält, werden kranke und untergewichtige Igel von den Klienten der Einrichtung fachgerecht und liebevoll gepflegt. Mit dem Naturschutzzentrum Coesfeld hat der Tierschutzverein nun einen weiteren wichtigen Kooperationspartner gewinnen können, der mit seiner Kompetenz die fachgerechte Betreuung der Igelstation unterstützt.
Im Frühjahr können die Igel dann wieder in die freie Natur entlassen werden, dorthin, wo die Wildtiere auch hingehören.
(Igelfoto: www.pixabay.com)
12.01.2016WIR SAGEN DANKE!
Der FRESSNAPF COESFELD hat im Dezember wieder eine tolle Weihnachtsbaum-Aktion für unsere Tierheim-Tiere organisiert: Weihnachtskugeln mit Fotos unserer Tiere und deren Wünschen wurden an den Baum im Fressnapf-XXL-Markt in Coesfeld an der Dülmener Str. 25 gehängt. Zahlreiche Kunden haben daraufhin die kleinen und großen Wünsche unserer Hunde, Katzen und Kleintiere erfüllt und Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt. Unsere Tiere wurden großzügig beschenkt mit Spielzeugen, Leckerchen, Futter, Decken, Körbchen, Katzenhöhlen, und Transportboxen.
Dafür bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Spendern und bei Herrn Björn Voerster, Marktleiter Fressnapf Coesfeld, und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern! Wir und unsere Tiere freuen uns sehr darüber! (Foto: Sarah Pakendorf und Hendrik Ostermann, Fressnapf-Mitarbeiter)

Spenden mit Paypal

Jetzt mit PAYPAL für
unser Tierheim spenden:



Anstehende Termine

Am 16.04.2016 trifft sich wieder unser Wollstammtisch um 14 Uhr im Tierheim.
Weiterlesen

Wir sind dabei: Ausstrahlung von "Tiere suchen ein Zuhause" am 17.04.2016 im WDR um 18 Uhr

Am 30.04.2016 trifft sich wieder unsere Jugendgruppe von 9.00 bis 12.00 Uhr. Weiterlesen

Unser diesjähriges Sommerfest findet am Sonntag, 19.06.2016,
von 12 - 17 Uhr statt. Weitere Informationen dazu folgen ...

Unser diesjähriger Herbstspaziergang findet am Samstag, 24.09.2016, statt. Weitere Informationen dazu folgen ...

Unsere diesjährige Tierweihnacht findet am 4. Adventssonntag, 18.12.2016, statt. Weitere Informationen dazu folgen ...

Tierischer Wunschzettel


Mehr Informationen ...


Kontakt / Öffnungszeiten

Tierschutzverein Coesfeld,
Dülmen und Umgebung e.V.
Tierheim Lette
Tierpension

Stripperhook 51a
48653 Coesfeld-Lette

Telefon: 02546 7060
Telefax: 02546 1575
E-Mail:
info@tsv-coesfeld-duelmen.de

Kartenzahlung nicht möglich

Sommer-Öffnungszeiten:

Mo + Di 13.00 - 16.30 Uhr
Do 14.00 - 16.30 Uhr
Fr - So 14.00 - 17.30 Uhr
,
mittwochs für Besucher geschlossen
(Letzter Sonntag im März - letzter Sonntag im Oktober)

Winter-Öffnungszeiten:
täglich von 13 - 16 Uhr, mittwochs für Besucher geschlossen
(Letzter Sonntag im Oktober - letzter Sonntag im März)


Tierische Links





zooplus.de

Wenn Sie über diesen Link Ihre Bestellung aufgeben, fließen uns 4% des Betrags als Spende zu.









Vernetzung von Tierheimen und Tiersuchenden im deutschsprachigen Raum, um insbesondere das Suchen und Finden eines neuen Zuhauses für Tierheimtiere zu vereinfachen.





Die App rund um Dülmen: Veranstaltungen, Unternehmen, Geschäfte und Vereine. So kann man nichts mehr verpassen!



Hundephysiotherapie in Dülmen

Mehr Lebensqualität durch Bewegung und Schmerz-linderung - stressfreie Behandlung bei Ihnen zu Hause.









Tiervermittlung mit Claudia Ludwig



Tierbestattung und Kleintierkrematorium im Münsterland



Teamgespräch - Lernen für Mensch und Hund









Herzlich willkommen
in unserem
virtuellen Tierheim!



<< Unser Gästebuch >>




"Aktuelle" Meldungen
aus vergangener Zeit

>>> Jahr 2015 <<<

>>> Jahr 2014 <<<

>>> Jahr 2013 <<<

>>> Jahr 2012 <<<

Wir bei Facebook


Wehe dem Menschen,
wenn auch nur ein
Tier im Strafgericht
Gottes sitzt.
Franz von Assisi